Die Rückgabe (Umfang, Formate, Verzeichnisstrukturen und Datenträger) sowie die anschließende Löschung der archivierten Datenbestände in der Anwendung ist im folgenden Migrationskonzept festgelegt:

Wenn das Vertragsverhältnis beendet ist und gesetzliche Vorgaben keine anderweitigen Fristen vorsehen, werden die Daten mit Ablauf einer 10-Jahresfrist gelöscht.

Sofern der Anwender eine Migration der Daten in ein Fremdsystem wünscht, kann dies in folgenden Formaten gewährleistet werden:

  • „DATEV -Datei“ (Buchungssätze im CSV-Format)
  • ZIP Ordner samt XML-Datei nach Maßgabe der „DATEV XML-Schnittstellenbeschreibung“

Hierfür ist der Export der Daten im DATEV-Format mit oder ohne Belegbilder möglich.

Ferner können die Daten über den Prüfungsexport / GDPdU-Export übernommen werden.

Mit beiden Arten des Exports können die Daten in Fremdsysteme wie bspw. DATEV Kanzlei Rechnungswesen importiert werden.